Menü

Was 2019 auf der Alm abgeht - das Archiv

2019   
 
  • 15.08.2019 - Was auf der Alm abgeht ... - Dritter Almbrief

    Liebe Freunde der älplerischen Ruhe,

    zuerst einmal möchten wir uns für die in den vergangenen Tagen versehentlich ausgelösten "Test-Almbriefe" von Herzen entschuldigen! Unser Almbrief-Administrator hatte auf unserer Startseite ein automatisches Almbrief-Archiv eingerichtet und dabei nicht berücksichtigt, dass der Versanddienst im Hintergrund fleißig seine Arbeit verrichtet.
    Ebenso wurden an diesen Tagen teilweise die Funktionen unserer Internetseite nicht vollständig ausgeführt.
    Eine eventuelle Anmeldung zum Almbrief beispielsweise, lief in dieser Zeit leider ins "Leere". Diejenigen werden wir aber wahrscheinlich auf diesem Wege nun leider nicht davon in Kenntnis setzen können.

    Dafür gibt es aber nun eben das beschriebene Almbrief-Archiv, in welchem man die vergangenen Neuigkeiten alle nachlesen kann.
    Wer also keinen Almbrief per Email bekommt, ist dazu einfach nicht angemeldet und sollte das bei Bedarf nachholen.
    Zu allem Missgeschick kam dann auch noch, dass sich bei einem der Test-Almbriefe ein völlig falscher Text eingeschlichen hatte.
    Wenn halt einmal der "Wurm drin ist" ...
    Beim Thema Wurm und dem ganzen Digital-Chaos loben wir uns halt "unsere" Landwirtschaft. Da gibt's zwar auch "Dienste" die im Hintergrund arbeiten (die heißen dort "Schadinsekten" oder "Beikräuter"), aber sie sind besser begreif- und nachvollziehbar!

    Bei uns überschlugen sich die Ereignisse aber auch mal wieder in anderer Weise, denn wir hatten Besuch vom Fernsehen. Den Drehtermin mussten wir aufgrund des unpassenden Wetters zwei Mal verschieben. Das hieß für uns, jedes Mal
    immer kurz zuvor unser gesamtes Gelände fernsehtauglich aufzuhübschen und schließlich hat es dann doch wieder geregnet.
    Der Beitrag ist aber dafür sehr ordentlich geworden (heißen Dank Isabel !) und entschädigt für die viele ("unnötige") Arbeit im Vorfeld.
    Hier ist der Link dazu: Beitrag Regio-TV Stuttgart
  • 25.07.2019 - Was auf der Alm abgeht ... - Zweiter Almbrief

    Liebe Freunde der älplerischen Ruhe,

    die letzten Wochen ist wieder einiges passiert auf der Alm. Das größte Ereignis war sicherlich die feierliche Übergabe der LEADER-Förderplakette durch unseren Bürgermeister Pfeifer.
    Selbst unser Landrat erwies uns zu diesem Termin mit seinem Besuch die Ehre und überzeugte sich persönlich von den touristischen Neuerungen in seinem Landkreis.
    Nebst Ortschafts- und Gemeinderäten waren auch zwei Pressevertreterinnen vor Ort, die mit wirklich guten Berichten in den Samstagszeitungen des "Schwarzwälder Boten" und der "Neckar Chronik" den Festakt kommentierten.
    Werbung ist im Moment äußerst wichtig für unser Projekt und daher sind wir auch sehr dankbar, dass auch der Südwestrundfunk am Samstagfrüh in den Regionalnachrichten einen Beitrag brachte.
    Wer das alles nicht gelesen oder gehört hat, kann das hier nachholen: Pressegeflüster

    Heiß ist es übrigens bei uns auch im Moment, aber glücklicherweise geht eben auf den Bergen meist ein leichtes Lüftchen und abends strömt eine wunderbar kühle Brise aus dem Wald über unsere Lichtung.
    Das ist ein echter Segen!

    Unser kleiner Gemüsebau macht prächtige Fortschritte. Bisher sieht's so aus, als hätten wir beim Konkurrenzkampf gegen die lieben Tierchen, die unser Biogemüse auch mögen, ein ganz kleines bisschen die Nase vorn.
    Aber bis zur endgültigen Ernte kann sich das auch schnell wieder ändern. Die Natur ist manchmal gnadenlos ...
    Im Moment sind wir täglich mit der Ernte von Buschbohnen, Karotten, Vespergurken, den ersten Kartoffeln und dem ersten Weißkohl beschäftigt, damit unsere Feriengäste auch etwas zu Essen haben.
    Demnächst kommt dann noch Brokkoli und Blumenkohl dazu. Der Zuckermais, die Speiserüben und die Kürbisse lassen sich Gott-Sei-Dank noch etwas Zeit!
  • 28.05.2019 - Was auf der Alm abgeht ... - Erster Almbrief

    Liebe Freunde der älplerischen Ruhe,

    hier kommt nun der erste Almbrief, denn inzwischen bekommt unser Projekt glücklicherweise auch ganz schön "Drehzahl". Zeit also dringend davon zu berichten, "was auf der Alm abgeht ..."

    Ostern war im wahrsten Sinne des Wortes ein "voller" Erfolg, wir waren so ausgebucht, dass wir sporadisch ankommende Camper leider weiter schicken mussten. Wir haben eben nur 8 Plätze und 2 Hütten ...

    Für uns ist es nach den harten Jahren der Vorarbeiten nun einfach wunderbar zu sehen, wie zufrieden unsere Gäste hier die absolute Ruhe genießen. So haben wir uns das vorgestellt und gewünscht.
    Ob es aber auch so angenommen wird sieht man halt erst, wenn die ersten Rückmeldungen dazu eingegangen sind. Daher sind wir auch auf die spitzenmäßigen Internet-Bewertungen unserer Urlauber hier schon ein bißchen stolz.

    Das Badhaus für die Wohnmobilisten ist inzwischen fertiggestellt und unsere Privatbäder erfreuen sich reger Nachfrage. Die Almhütten bekamen aktuell auch noch den letzten Verschönerungs-Schliff.
    Außerdem haben wir rund 150 Meter Hecken gepflanzt und unseren Gemüsebau auf dem Acker begonnen. Mal sehen, wer dieses Jahr gewinnt - die Kartoffelkäfer, die Schnecken, die Erdflöhe oder doch wir ...

    Die Bilder auf unserer Almruhe-Seite haben wir aktualisiert, so dass ihr euch auch von zuhause aus einen Eindruck davon machen könnt.
    Schmökert doch einfach mal hier: Was auf der Alm abgeht...
    Wir würden uns riesig freuen, euch ganz bald bei uns auf der Alm herzlich begrüßen zu können!
    "Abschalten, einfach, leben" ist der neue Trend - Probiert's mal aus...!

    Ganz liebe Grüße von den "Älplern"
    Inge und Tommi

    P.S. Vergesst nicht, unsere "Ruhe und Idylle" und gerne auch diese Email an eure Lieben weiterzuleiten. Vielen Dank dafür!
    Hier nochmal kurz zur Erklärung:
    Wir wollen unser Marketing ohne die sonst üblichen "Sozialen Medien" aufbauen und versuchen es, mit zwar einigermaßen moderner Emailkommunikation, aber natürlich auch mit althergebrachter "Mundpropaganda".
    Unser doch überschaubares Angebot mit unseren wenigen Hütten und WoMo-Plätzen soll prinzipiell ein Geheimtipp bleiben. Dies ist ganz klar ein "zweischneidiges Schwert", denn einerseits brauchen wir natürlich genügend Gäste, um das Ganze wirtschaftlich betreiben zu können, andererseits passt diese schnelllebige und teilweise etwas verrückte und oberflächliche "Gefällt-mir-Euphorie" so gar nicht zu unserer beschaulichen Alm, deren Ruhe und unserem landwirtschaftlich bodenständigen Leben.
    Wir wären euch also dankbar, wenn ihr unser Angebot an eure Verwandtschaft, Freunde und Alle die es aus eurem Kreis heraus interessieren könnte verbreitet.
    So erreichen wir nämlich die angenehmen und noch "normalen" Menschen, die den besonderen Geist dieses Fleckchens Erde wirklich spüren wollen und außerdem auch viel besser zu uns und unserem Angebot passen.

Buchungsanfrage

Hier geht‘s direkt zur Anfrage von Ruhe & Erholung...!

Almbrief-Anmeldung

Hier kannst du dich zum digitalen Rundbrief „Was auf der Alm abgeht…“ anmelden

Almbrief-Archiv

Noch keinen Almbrief erhalten oder grad nicht auffindbar?
Hier kannst du in unserem Almbrief-Archiv stöbern

Almruhe-Videos auf...

Almruhe

Ziegelackerweg 2
72293 Glatten-Neuneck
unruhe@almruhe.de
©2017-2019 ALMRUHE.DE - Die erste Alm im Nordschwarzwald